|

uwe frankenberger

uwe frankenberger

Pressemitteilung:

13. Februar 2017

Uwe Frankenberger (SPD): Minister Al-Wazir bricht sein Wort – Fachzentrum für ÖPNV in Nordhessen kommt nicht

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Uwe Frankenberger, hat die jüngste Entscheidung von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) zur Ansiedlung eines Fachzentrums für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) scharf kritisiert. Entgegen früher Zusagen solle dieses nun doch nicht beim Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV), sondern beim House of Logistics and Mobility (HOLM) im Ballungszentrum Rhein-Main angesiedelt werden.

Frankenberger sagte im Hinblick auf die Äußerungen von Minister Al-Wazir in der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung: „Herr Al-Wazir konnte uns nicht erklären, wieso er die im September letzen Jahres zugesagte Unterstützung für den NVV nicht einhält. In der damaligen Ausschusssitzung hat der Verkehrsminister die Kompetenzen des NVV für den ÖPNV im ländlichen Raum gelobt und erklärt, dass die Landesregierung ein hessenweit agierendes Fachzentrum, welches beim NVV angesiedelt sein soll, unterstützen wolle.“

Leider sei von dieser zugesagten Unterstützung nichts übrig geblieben. Der Verkehrsminister habe sich wieder gegen die Region Nordhessen entschieden.